Tennis Wetten in der Schweiz

Tennis wetten Fans in der Schweiz können aufatmen: Fast ein Jahr lang musste Roger Federer nun verletzungsbedingt aussetzen: Erst vor wenigen Tagen hat er auf Instagram ein Trainingsvideo gepostet. Im September möchte der 41-Jährige beim Laver Cup in London sein Comeback geben. Dort wird er im Team Europa mit Rafael Nadal und Novak Djokovic spielen. Im Oktober steht das ATP-Hallenturnier in Basel an. Das Comeback von Roger Federer wird auch dem Tennis-Sport und den Tennis Wetten in der Schweiz neuen Auftrieb verleihen.

Tennis wetten Schweiz

Die Popularität von Tennis in der Schweiz liegt nicht zuletzt an Roger Federer. Mit 310 Wochen auf Platz 1 der Weltrangliste, unzähligen Grand-Slam-Titeln sowie der Tatsache, dass er einer von nur acht Spielern ist, der alle vier Grand-Slam-Turniere (darunter Wimbledon) mindestens einmal gewonnen hat, machen Roger Federer zu einem der erfolgreichsten Tennis-Spieler der Welt. Fünf Mal wurde er außerdem zum Weltsportler des Jahres gewählt – so häufig wie kein anderer Spieler.

Lesen Sie hier wie viel Roger Federer verdient!

Tennis Wetten auf große Turniere 

Große Turniere wie Wimbledon, US-Open und die ATP World Tour Finals!

Kein Wunder, dass sich Tennis auf den vorderen Plätzen der beliebtesten Sportarten der Eidgenossen liegt. Der Schweizer Fachverband für Tennis zählt rund 165.000 Mitglieder und ist damit der drittgrößte Schweizer-Sportverband. Außerdem ist Swiss Tennis für die Schweizer Davis-Cup- und Fed-Cup-Mannschaft verantwortlich. Tennis Wetten und Fußball-Wetten sind und bleiben aber die beliebtesten Wetten. Die Schweizer wetten auf die deutsche Bundesliga, die französische Ligue One, die italienische Serie A, die spanische La Liga und die englische Premier League. Natürlich stehen auch internationale Turniere wie Weltmeisterschaften oder Champions League im Fokus der Wettanbieter. Aber es lohnt sich über den Tellerrand zu schauen.

Zu den wichtigsten Turnieren im Tennis zählen die Australien Open in Melbourne, die French Open in Paris, Wimbledon in London, die US-Open in New York sowie die ATP World Tour Finals, die ATP Masters Series und die WTA Tour Championships.

Die besten Wettanbieter für Tennis Wetten

Tennis-Wetten sind mittlerweile bei jedem Anbieter zu finden. Schließlich ist der Sport weltweit populär. Zu den besten zählen: bet-at-home mit seinen vielen Live-Wetten, und einem großen Wettangebot. Der Wett-Anbieter hat natürlich alle großen Turniere im Angebot und bietet sowohl Topwetten, Satzwetten oder auch Handicap-Wetten an.

Außerdem beliebt ist der Anbieter Powbet mit einem Bonus von bis zu 200 Euro und einer Freiwette. Tennis steht auch hier hoch im Kurs. Das Besondere: Die Quoten von Powbet sind günstig und gehören teilweise zu den besten auf den Markt. Der Wettanbieter verfügt über eine eigene Turnierserie, bei der die Spieler mit den Wetten Punkte sammeln und sich mit anderen Spieler messen kann. Sollten Sie ganz oben auf der Rangliste stehen, winken mehrere tausend Euro Preisgeld.

Live-Wetten beim Tennis

Tennis ist ein schneller Sport mit vielen Aufschlagwechseln und mehreren Sätzen, so dass insbesondere Live-Wetten bei dieser Sportart besonders beliebt sind. Sollten Sie sich entscheiden, eine Wette zu platzieren, sollten Sie das Spiel auch live verfolgen, um die Mimik und Gestik, das Auftreten und den aktuellen Leistungsstand besser einschätzen zu können. Es macht wenig Sinn auf das Aufschlagspiel zu setzen, wenn ein Spieler oder eine Spielerin dabei viele Fehler macht.

Quoten ändern sich beim Tennis rasant. Das können Sie für sich nutzen, und größere Gewinne erzielen. Das gelingt Ihnen aber nur, wenn Sie sich gut auskennen und möglichst viele Spiele anschauen. Ein gewisses Interesse an dieser Sportarten und das Grundverständnis für die Tennis-Regeln sind dafür unabdingbar.

Grundsätzlich geht es beim Tennis darum, mehr Sätze als der Gegner zu gewinnen. In großen Turnieren werden – je nach Turnier-Phase – mindestens zwei, maximal fünf Sätze gespielt. Eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht. Das kürzeste Match dauerte 25 Minuten und fand während der Heineken Open in Shanghai 2001 statt. 2010 spielten John Isner und der Franzose Nicolas Mahut bei Wimbledon über 11 Stunden gegeneinander. Davon entfielen über 8 Stunden auf den letzten Satz.

Einen Tennis-Satz gewinnt ein Spieler dann, wenn er eine bestimmte Punktezahl erreicht wird. Punkte gibt es, beim Fehler des Gegners wie einen Ball ins Aus zu spielen oder den Tennis-Ball nicht aus der eigenen Hälfte in die des Gegners zu bekommen. Das kann der Gegner durch ein gutes, strategisches Spiel herausfordern.

Einen Satz gewinnt man nach sechs gewonnen Spielen. Dabei wird nicht 1,2,3, sondern 15, 30, 40 gezählt. Einen Gleichstand, im Tennis Einstand genannt, gibt es, wenn beide Spieler bei 40 erreichen. Um einen Satz zu gewinnen, benötigt ein Spieler einen Vorsprung von mindestens zwei Punkten.

Welche Wettarten gibt es bei den Tennis Wetten?

  • Siegwette: Wie der Name schon sagt, wetten die Spieler hier auf den Gewinner der Partie. Im Falle von Tennis wird von eine 2-Weg-Wette gesprochen, schließlich gibt es nur zwei mögliche Spielausgänge. Ein Unentschieden ist nicht möglich.
  • Satzsieger: Hier setzen Sie auf den Sieger des jeweiligen Satzes.
  • Über-Unter-Wetten: Diese Wettart bietet wohl die spannendsten Möglichkeiten, um auf Tennis-Turniere zu setzen. So kann beispielsweise auf die Anzahl der im Match gespielten Spiele, die Anzahl der Sätze oder die Anzahl der Spiele innerhalb eines Satzes gewettet werden. In seltenen Fällen besteht auch die Möglichkeit auf die Doppelfehler eines Spielers.
  • Handicap-Wetten: Dieser Typ ist beim Tennis besonders beliebt, denn meist bestehen deutliche Leistungsunterschiede zwischen den Spielern, die sich auch erst während eines Spiels zeigen können, etwa wegen möglichen Verletzungen oder einfach einem schlechten Tag. Hier wird in erster Linie eine Wette auf ein Handicap in den Sätzen angeboten.
  • Genaues Ergebnis: Entsprechend gute Quoten kann dieser Typ haben. Hier wird auf das Endergebnis getippt.

Je größer und populärer ein Turnier ist, desto umfassender sind die Möglichkeiten für Tennis Wetten. Die meisten Wett-Möglichkeiten liegen deshalb bei der WTA-Tour für die Damen und bei der ATP-Tour für Herren vor. Wie bei allen Sport-Arten gilt: Je besser Sie sich auskennen, desto erfolgreicher können Sie auf Tennis-Turniere wetten. Sie sollten also vor dem Setzen einer Wette, Informationen zum aktuellen Leistungsvermögen, Verletzungen, Weltranglisten und vorangegangenen Turnieren sammeln. Das Risiko steigt natürlich, je unbekannter ein Spieler oder eine Spielerin oder die angesetzte Partie ist.

Was auch nicht bei Tennis Wetten vergessen werden sollte, ist, dass Tennis eine Einzelsportart ist und die Leistung einer einzelnen Person zählt. Persönliche Hoch und Tiefs beeinflussen jeden einzelnen Spiel-Verlauf – zum Guten wie auch zum schlechten. Der wichtigste Tipp, denn Ihnen also jemand geben kann, wenn Sie eine Tennis-Wette platzieren wollen: Sammeln Sie vorher alle möglichen Informationen über den Spieler oder die Spielerin sowie die bisherige Performance im Turnier-Verlauf.

 

Wir empfehlen folgende Wettanbieter
Jetzt 3500€ sichern!
50% Bis zu 200CHF willkommensangebot!
100% Willkommensbonus von bis zu 400CHF!
100% Willkommensangebot bis 100CHF!
100% Anmeldeangebot bis 122€!