Wir haben im Folgenden für dich alle Fakten zum grossen Turnier zusammengetragen. Du erfährst alles zum EM 2024 Spielplan und den Terminen, den Austragungsorten und der Qualifikation. Zudem richten wir den Blick auf die Schweizer Auswahl und prognostizieren, welche Rolle die „Nati“ im deutschen Nachbarland spielen kann.

UEFA Euro 2024 Pokal.

Bild: Um diesen Pokal wird bei der EM 2024 gespielt © Getty Images

EM 2024: Termine und Spielplan

Die wichtigsten Termine in der Übersicht:

  • Eröffnungsspiel: 14. Juni 2024 (21 Uhr)
  • Gruppenphase: 14. Juni – 26. Juni
  • Achtelfinale: 29. Juni – 2. Juli
  • Viertelfinale: 5. Juli – 6. Juli
  • Halbfinale: 9. Juli – 10. Juli
  • Finale: 14. Juli (21 Uhr)

Der wichtigste aller Termine im EM 2024 Spielplan ist zunächst das Eröffnungsspiel. Dieses bildet den offiziellen Startpunkt der Europameisterschaft und wird am 14. Juni 2024 um 21 Uhr in der Allianz Arena in München angepfiffen. Gegen wen Gastgeber Deutschland antreten muss, ist derzeit noch nicht klar.

Der zweite wichtige Termin ist das Finale. Dieses wird genau einen Monat nach dem Eröffnungsspiel, also am 14. Juli 2024, gespielt. Austragungsort ist das Olympiastadion in Berlin. Anpfiff der Begegnung ist um 21 Uhr.

Das Olympiastadion in Berlin

Bild: Das EM 2024 Finale wird im Olympiastadion in Berlin stattfinden © Getty Images

Zwischen beiden Terminen wird mit dem Eröffnungsspiel auch die EM 2024 Vorrunde eröffnet. Diese wird bis zum 26. Juni ausgetragen. Im Anschluss folgt vom 29. Juni bis zum 2. Juli das Achtelfinale.

In die wirklich heisse Phase des Turniers geht es mit dem EM 2024 Viertelfinale. Dieses beginnt am 5. Juli und läuft bis zum 6. Juli. Am 9. und 10. Juli folgen die beiden Halbfinal-Spiele, bevor am 14. Juli dann das Endspiel angepfiffen wird.

Auslosung der Gruppen

Als einzige Mannschaft ist bisher der Gastgeber Deutschland in den Gruppen für die Europameisterschaft 2024 gesetzt. Alle weiteren Teams müssen zunächst durch die Qualifikation, welche noch bis in den November 2023 ausgetragen wird.

Die Auslosung der Gruppenphase der EM 2024 erfolgt am 2. Dezember 2023. Ermittelt werden hier in der Elphilharmonie insgesamt sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Gastgeber Deutschland steht dabei als Teilnehmer in der Gruppe A fest.

Stadien und Austragungsorte im Überblick

Insgesamt zehn EM 2024 Austragungsorte wurden für das Turnier in Deutschland bestimmt. Städte und Stadien, die Spiele ausrichten wollten, konnten bis zum 17. Februar 2017 ihre Bewerbung beim Deutschen Fussball-Bund (DFB) einreichen.

EM 2024 Austragungsorte

Bild: Das sind die 10 Austragungsorte der EM 2024 via © UEFA Euro 2024

Untersucht wurden die Bewerber allesamt hinsichtlich der Stadionkapazität, der Infrastruktur und der Sicherheitsaspekte. Schlussendlich fiel die die Wahl im September 2017 auf die zehn Städte Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Berlin

Das Olympiastadion in Berlin wird eigentlich von Hertha BSC Berlin genutzt. Der Arena kommt bei der EM 2024 eine ganz besondere Rolle zugute. Hier werden insgesamt sechs Partien ausgetragen, wobei es sich bei einer davon um das Finale handelt. Insgesamt bis zu 70.033 Zuschauer können pro Begegnung mit dabei sein.

  • 🏟️ Stadion: Olympiastadion Berlin
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 70.033
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 6 (3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale, Finale)

Dortmund

Offiziell als Signal Iduna Park bekannt, trägt das Stadion von Borussia Dortmund bei der EM 2024 den Namen des BVB Stadion Dortmund. Der Stimmung im Fussball-Tempel dürfte das keinen Abbruch tun. Bis zu 61.524 Zuschauer können pro Spiel dabei sein. Ausgetragen werden hier sechs Matches in Form von vier Gruppenspielen, einem Achtelfinale und einem Halbfinale.

  • 🏟️ Stadion: Signal Iduna Park (BVB Stadion Dortmund)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 61.524
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 6 (4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Halbfinale)

Düsseldorf

Die Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf wird während der Europameisterschaft den Namen Düsseldorf Arena tragen. Üblicherweise ist hier der Zweitligist Fortuna Düsseldorf beheimatet. Während der Europameisterschaft strömen hier bis zu 46.264 Zuschauer bei fünf Partien ins Stadion. Neben drei Gruppenspielen werden hier auch ein Achtelfinale und ein Viertelfinale ausgespielt.

  • 🏟️ Stadion: Merkur Spiel-Arena (Düsseldorf Arena)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 46.264
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 5 (3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale)

Frankfurt am Main

Im Deutsche Bank Park ist normalerweise der Bundesligist Eintracht Frankfurt beheimatet. Während der EM trägt das Stadion den Namen Frankfurt Arena und ist Austragungsort von fünf Partien. So werden vier Matches in der EM 2024 Gruppenphase und eine Partie im Achtelfinale hier ausgespielt. Live dabei sind so bei jedem der fünf Spiele bis zu 48.057 Zuschauer.

  • 🏟️ Stadion: Deutsche Bank Park (Frankfurt Arena)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 48.057
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 5 (4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale)

Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen ist der FC Schalke 04 beheimatet. Dessen Heimstadion, die Veltins-Arena, verwandelt sich bei der Fussball-Europameisterschaft in die Arena auf Schalke. Hier können bis zu 49.471 Anhänger dabei sein. Ausgetragen werden insgesamt vier Spiele bei der EM: Drei Partien aus der Gruppenphase und ein Achtelfinale.

  • 🏟️ Stadion: Veltins-Arena (Arena auf Schalke)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 49.471
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 4 (3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale)

Hamburg

Mit dem Hamburger Volksparkstadion ist das „Wohnzimmer“ eines weiteren Zweitligisten Austragungsort bei der EM 2024. Im Stadion des Hamburger SV können währen des Turniers bis zu 50.215 Personen Platz finden. Insgesamt fünf Spiele werden hier ausgetragen. Neben vier Duellen in der Gruppenphase gehört dazu auch eines der Viertelfinal-Spiele.

  • 🏟️ Stadion: Volksparkstadion Hamburg
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 50.215
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 5 (4 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale)

Köln

Das Rheinenergiestadion ist die Heimat des 1. FC Köln. Während der Europameisterschaft wird die Arena den Namen als Köln Stadion tragen und für bis zu 46.922 Zuschauer die Tore öffnen. Bestaunen können diese hier insgesamt fünf Partien. Neben vier Gruppenspielen wird auch ein Achtelfinale in der Domstadt ausgetragen.

  • 🏟️ Stadion: Rheinenergiestadion (Köln Stadion)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 46.922
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 5 (4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale)

Leipzig

In der Red Bull Arena in Leipzig kickt eigentlich der deutsche Bundesligist von RB Leipzig. Bei der Europameisterschaft sind hier insgesamt viermal Nationalteams zu Gast. Drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale werden im „Leipzig Stadion“ ausgetragen. Bis zu 46.635 Zuschauer dürfen live dabei sein.

  • 🏟️ Stadion: Red Bull Arena (Leipzig Stadion)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 46.635
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 4 (3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale)

München

Die Allianz Arena steht als Heimat des FC Bayern München bei der EM 2024 ganz besonders im Fokus. Hier werden insgesamt sechs Partien ausgetragen. Neben einem Achtelfinale auch ein Halbfinale sowie vier Gruppenspiele inklusive des Eröffnungsspiels. Bis zu 66.026 Zuschauer dürfen im Tempel in der bayerischen Landeshauptstadt Platz nehmen.

  • 🏟️ Stadion: Allianz Arena (München Fussball Arena)
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 66.026
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 6 (4 Gruppenspiele inklusive Eröffnungsspiel, 1 Achtelfinale, 1 Halbfinale)

Stuttgart

Als MHPArena bekannt, trägt das Heimstadion des VfB Stuttgart bei der Europameisterschaft 2024 den Namen Stuttgart Arena. Bis zu 50.998 Zuschauer können hier dabei sein, wenn insgesamt fünf Matches ausgetragen werden. Viermal werden Gruppenspiele ausgetragen, zudem findet hier ein Viertelfinale statt.

  • 🏟️ Stadion: MHPArena
  • ✋ Maximale Zuschauerzahl: 50.998
  • ⚽️ Anzahl Spiele bei der EM: 5 (4 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale)

Maskottchen EM 2024

Das Maskottchen der EM 2024 in Deutschland ist bereits seit längerer Zeit bekannt. In die Fussstapfen der ehemaligen Euro-Endrunden-Maskottchen Berni, Goaliath, Rabbit und Kinas tritt der freundliche Bär Albärt.

Bär Albärt

Bild: Bär Albärt ist das Maskottchen der EM 2024 via © UEFA Euro 2024

Das offizielle Maskottchen wurde im Rahmen einer UEFA-Abstimmung gefunden, an der Nutzer und Schulkinder aus ganz Europa teilnehmen konnten. Mit 32% der Stimmen setzte sich Albärt gegen die weiteren Namen durch.

Erstmalig präsentiert wurde der knuffige Bär der breiten Öffentlichkeit im Rahmen eines Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Kolumbien.

Live-Streaming und Übertragung

In der Schweiz obliegen die Übertragung und EM 2024 Live-Streams in den Händen der SRG SSR. Diese sicherte sich über ihre Anstalten SRF, RSI, RTR und RTS sämtliche Übertragungsrechte der Europameisterschaft 2024 und kann alle Partien vollständig ausstrahlen.

Die genauen Sendetermine und Übertragungszeiten werden bekannt gegeben, sobald die Auslosung der Partien in der Endrunde erfolgt ist.

Tickets für die EM 2024 kaufen

An Tickets für die EM 2024 zu kommen, wird für Fans nicht ganz einfach. Die Ticket-Portale werden am 3. Oktober 2023 geöffnet. Bis dahin ist es jedoch möglich, sich bereits für den Kauf auf der offiziellen Website der UEFA zu registrieren. Es gibt jedoch keine Garantie, dass dies wirklich zu einem der begehrten Tickets führt.

Tickets für die EM 2024

Bild: Auf der offiziellen Euro 2024 Website, kann man sich für Tickets bewerben.

Massgeblich entscheidend ist hier ein Losverfahren, mit welchem die verschiedenen EM 2024 Tickets vergeben werden. Da die Tickets derzeit noch nicht im offiziellen Verkauf verfügbar sind, sind auch noch keine genauen Preise bekannt. Je nach Sitzplatz und Turnierphase dürften die Preise zwischen 50 und mehr als 200 CHF liegen.

Überblick: Schweiz in der EM Quali 2024

In der Qualifikation für die EM 2024 sieht es für die Schweiz aktuell gut aus. Die „Nati“ ist hier in der Gruppe I unterwegs und steht nach vier absolvierten Partien an der Spitze. Zehn Punkte wurden eingefahren, eine Niederlage musste die Truppe von Cheftrainer Murat Yakin nicht schlucken.

Zum Auftakt in die Qualifikation gelang ein deutliches 5:0 in Weissrussland. Anschliessend folgten ein 3:0 gegen Israel, ein 2:1 gegen Andorra und ein 2:2 gegen Rumänien. Ab September 2023 geht es in die heisse Phase mit den letzten noch offenen Gruppenspielen.

Für die Yakin-Elf bedeutet dies zunächst ein Gastspiel im Kosovo (9. September 2023). Darauf folgt noch im gleichen Monat ein Heimspiel gegen Andorra (12. September 2023). Im Oktober trifft die „Nati“ in Tel Aviv auf Israel (12. Oktober 2023) und in St. Gallen auf Weissrussland (15. Oktober 2023).

Beendet wird die EM Quali schliesslich im November. Am vorletzten Spieltag trifft die Schweiz zuhause auf den Kosovo (18. November 2023), am letzten Spieltag geht es nach Andorra (21. November 2023).

Die Favoriten für die EM 2024 im Check

Auch bei der Fussball-Europameisterschaft 2024 rücken einige Nationen ganz besonders in den Kreis der Favoriten. Wir haben die Teams einem Check unterzogen und auf ihre Titelfähigkeiten hin untersucht.

Frankreich

Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird der Weg zum Titel in Deutschland nicht spurlos an Frankreich vorbeiziehen. Die Franzosen sind mit Stand Juni 2023 auf Platz zwei der FIFA-Weltrangliste und konnten 2021 die Nations League für sich entscheiden.

Bei der Europameisterschaft warten „Les Bleus“ bereits seit 2000 auf einen Sieg. Gleichzeitig steckt der Kader von Chefcoach Didier Deschamps voller Qualität. Kicker wie Kylian Mbappè, Paul Pogba oder Karim Benzema machen die „Equipe Tricolore“ zu einem heissen Kandidaten auf den EM-Titel.

Italien

Natürlich müssen wir bei den EM 2024 Favoriten den amtierenden Europameister im Blick behalten. Italien möchte seinen Titel aus dem Jahr 2021 verteidigen und idealerweise mit dem dritten EM-Gewinn nachlegen. Vor 2021 gelang dies zuletzt 1968.

Cheftrainer des Weltmeisters von 2006 ist Roberto Mancini, einst ein begnadeter Kicker. Identisch hoch veranlagt ist auch der Kader mit Namen wie Gianluigi Donnarumma, Leonardo Bonucci, Nicoló Barella oder Ciro Immobile.

England

Ganz knapp scheiterte England bei der Europameisterschaft im Jahre 2021 im Finale an Italien. Genau dafür wollen die „Three Lions“ jetzt Rache auf deutschem Boden. Noch nie konnten die Engländer einen EM-Titel einfahren. Dafür klappte es bekanntlich 1966 mit dem WM-Titel.

Stark besetzt ist der Kader von Cheftrainer Gareth Southgate auf jeden Fall. Neben Stürmer-Star Harry Kane gehören unter anderem auch Jack Grealish, Trent Alexander-Arnold, Marcus Rashford oder Phil Faden zu den Hoffnungsträgern.

Portugal

Immer gefährlich waren in den letzten Jahren bei grossen Turnieren auch die Portugiesen. Portugal schaffte es 2021 immerhin bis ins Achtelfinale, scheiterte hier jedoch knapp an Belgien. Unvergessen ist dafür noch immer der letzte EM-Titel, der 2016 in Frankreich gelang.

Cheftrainer Roberto Martínez kann auch in Deutschland auf hochwertiges Spielermaterial zurückgreifen. Megastar Cristiano Ronaldo könnte zum letzten Mal bei einer EM dabei sein. Ebenso sind Diogo Jota, Bernardo Silva, Bruno Fernandes, Joao Cancelo oder Ruben Dias als wichtige Kicker zu nennen.

Spanien

Die grossen Zeiten der spanischen Nationalelf scheinen doch noch nicht vorbei. 2021 gelang der „Roten Furie“ bei der EM der Einzug ins Halbfinale. Hier scheiterte man lediglich am späteren Titelgewinner aus Italien.

Mit Spielern wie Dani Carvajal, Álvaro Morata, Ansu Fati oder Rodri sind die Spanier gut aufgestellt. Gleichzeitig wissen die Südeuropäer, wie man Europameister wird. 1964, 2008 und 2012 gelang dies jeweils. Die Chancen auf Titel Nummer vier sind durchaus vorhanden.

Schweiz bei der EM 2024: Was ist für die „Nati» möglich?

Die Schweizer Nationalmannschaft nimmt bei der Europameisterschaft in Deutschland nicht unbedingt die Rolle eines Top-Favoriten ein. Ganz chancenlos scheint die Mannschaft von Cheftrainer Murat Yakin jedoch nicht.

Murat Yakin

Bild: Die Schweizer Nati unter Trainer Murat Yakin nimmt aktuell keine Favoritenrolle für die EM 2024 ein. © PRESSINPHOTO SPORTS AGENCY / Alamy Stock Photo

Die „Nati“ steht derzeit auf Platz zwölf der FIFA-Weltrangliste, vor allem der Blick zurück dürfte motivieren. 2021 gelang der Sprung bis ins Viertelfinale, dort gab es nur knapp das Aus gegen Spanien in der Verlängerung. Frankreich wurde zuvor im Achtelfinale geschlagen.

Auch in der EM Qualifikation macht die Yakin-Elf bisher richtig Spass. Man führt souverän die Gruppe an, hat es jedoch auch mit vergleichsweise leichten Kalibern zu tun. Dennoch: Die „Nati“ sollte in Deutschland mindestens das Achtelfinale erreichen können. Ein wenig Losglück ist hierfür möglicherweise aber in der Gruppenphase notwendig.

Bisheriges Abschneiden der Schweizer Nationalmannschaft bei der Fussball-Europameisterschaft

Vor allem in den letzten Jahren hat die Schweiz bei den Europameisterschaften zunehmend einen guten Eindruck hinterlassen können. 1996 gab es bei der ersten Teilnahme in England das frühe Aus in der Vorrunde. Ebenso 2004 in Portugal und 2008 beim „Heim-Turnier“ in der Schweiz und Österreich.

Seit 2016 geht der Trend spürbar nach oben. In Frankreich reichte es bis zum Achtelfinale. 2021 ging es sogar bis ins Viertelfinale. Hält diese Entwicklung an, dürfen sich die Fans der „Nati“ auf ein spektakuläres Turnier freuen.

⏰ Jahr ❌ Ausgeschieden 🌍 Land des Gastgebers
1996 Vorrunde England
2004 Vorrunde Portugal
2008 Vorrunde Schweiz und Österreich
2016 Achtelfinale Frankreich
2021 Viertelfinale Europa

EM 2024 Quoten und Wetten

Rund um die Europameisterschaft kannst du eine Vielzahl von Wetten platzieren. Besonders beliebt sind bei grossen Turnieren dieser Art die Langzeit-Wetten, mit denen du hier beispielsweise auf den kommenden Europameister wetten kannst.

Zusätzlich dazu stehen dir Pre-Match-Wetten vor Beginn der einzelnen Spiele und Live-Wetten während der laufenden Partien zur Verfügung. Wetten kannst du dabei auf nahezu jede erdenkliche Entwicklung.

So kannst du nicht nur EM 2024 Wetten auf den Sieger eines Spiels platzieren. Auch Wetten auf die Anzahl der Tore, die Torschützen oder das genaue Ergebnis sind möglich.

Alternativ dazu kannst du auf Handicap-Wetten ausweichen und auf besonders deutliche Siege setzen. Oder du kombinierst die Quoten mehrerer Märkte mit Hilfe sogenannter Kombinationswetten.

Auf jeden Fall solltest du die EM 2024 Quoten der Buchmacher intensiv vergleichen. Nicht alle Wettanbieter ermitteln identische Werte. Vergleichst du diese, kannst du auf lange Sicht eine deutlich höhere Gewinnsumme herausholen.

Die besten Wettanbieter für die EM 2024

Gerade weil die Wetten auf die Europameisterschaft 2024 bei allen Wettanbietern möglich ist, fällt die Auswahl nicht unbedingt leicht. Damit du nicht aufgeschmissen bist, haben wir hier die besten Sportwetten Anbieter in der Schweiz für die EM 2024 aufgeführt.

Bahigo

Für die Wetten auf die Europameisterschaft ist Bahigo in der Schweiz eine optimale Wahl. Der Buchmacher empfängt dich mit bis zu 400 CHF Bonus und zusätzlichen 100 CHF in Form von Freiwetten.

Wählen kannst du für das Turnier aus einer Vielzahl von Wettmärkten. Darüber hinaus arbeitet Bahigo auf allen Märkten mit einem fairen Quotenschlüssel. Ebenfalls gut zu wissen: Deine Ein- und Auszahlungen kannst du unter anderem mit verschiedenen Kryptowährungen abwickeln.

  • Bis zu 400 CHF Bonus und 100 CHF in Freiwetten
  • Ein- und Auszahlungen auch mit Kryptowährungen möglich
  • Starke Auswahl und hohe Quoten für die EM 2024
400 CHF 100 CHF in Freiwetten

Weltbet

Gut aufgestellt bist du für die Fussball EM 2024 auch mit dem Buchmacher Weltbet. Exklusiv über uns kannst du dir einen Bonus von 360% bis zu 3.500€ als Neukunde sichern. Zudem kannst du dich als Schweizer jederzeit auf gebührenfreie Ein- und Auszahlungen verlassen.

Besonders stark ist das Angebot mit Blick auf die Promotionen. Du kannst hier bis zu 20% Reload-Bonus für jede Einzahlung nutzen. Zudem erhältst du Cashbacks für deine Verluste und kannst auf spezielle EM-Angebote zurückgreifen.

  • Exklusiver Bonus von 360% bis zu 3.500€ für Neukunden
  • Alle Ein- und Auszahlungen gebührenfrei möglich
  • Starke Aktionen wie Cashbacks und Reload-Boni dauerhaft verfügbar
360% bis zu 3500€ oder 10€ Gratiswette mit Bonus Code 'CHBONUS'

Bet-at-Home

Bet-at-Home ist einer der grössten Namen auf dem europäischen Sportwetten-Markt. Für die Europameisterschaft bist du hier dank einer guten Auswahl und eines hohen Quotenschlüssels angenehm aufgehoben.

Als neuer Kunde kannst du im Zuge deiner ersten Einzahlung ganze 50% Bonus bis zu 200 CHF einsacken. Zudem stellt dir der Buchmacher reihenweise spektakuläre Extras wie den BetBuilder oder die beliebte Cash-Out-Funktion zur Seite.

  • 50% Bonus bis zu 200 CHF für neue Kunden aus der Schweiz
  • Seriöser und börsennotierter Mutterkonzern
  • Starke Extras wie BetBuilder, Cash-Out und Kombi+ verfügbar
200% bis zu 300€ Bonus auf die ersten drei Einzahlungen

Checkliste: So findest du den besten Wettanbieter

  • Seriöse Lizenz einer Regulierungsbehörde vorhanden
  • Attraktive Wett-Auswahl für die EM vorhanden
  • Hoher Quotenschlüssel auf allen Wettmärkten
  • Sichere und schnelle Abwicklung der Ein- und Auszahlungen
  • Faire und attraktive Bonusangebote verfügbar
  • Hilfsbereiter und freundlicher Kundenservice
  • Intensiver Schutz deiner privaten Daten

Fazit: Die Schweiz ist ein Geheim-Tipp

Zu den grossen Favoriten können wir die Schweiz bei der EM 2024 nicht zählen. Die „Nati“ könnte aber wieder einmal die Rolle des positiven Überraschungskandidaten einnehmen. Schon 2021 war der Auftritt nicht schlecht, die historische Entwicklung spricht zudem ganz klar für das Erreichen von mindestens dem Viertelfinale.

Die Aufgaben in Deutschland werden jedoch schwer. Bis dahin muss die Elf von Murat Yakin zudem in der Qualifikation noch ein paar Zwischenschritte erledigen. Die Vorfreude auf das Turnier wird dadurch jedoch nur gesteigert.

FAQ

Wo findet die EM 2024 statt?

Die EM 2024 findet in Deutschland statt. Ausgetragen werden die Partien in insgesamt zehn Stadien in zehn Städten des Landes. Hierbei handelt es sich um die Arenen in Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Wann beginnt die EM 2024?

Die EM 2024 beginnt mit dem Eröffnungsspiel, welches am 14. Juni 2024 in der Allianz Arena in München ausgetragen wird. Anpfiff der Partie ist um 21 Uhr, wobei der Auftaktgegner der deutschen Nationalmannschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststeht.

Ab wann gibt es Karten für die EM 2024?

Karten für die Europameisterschaft 2024 können ab Oktober 2023 erworben werden. Der Kartenverkauf beginnt am 3. Oktober 2023.

Was kostet ein EM Ticket 2024?

Die Kosten für ein Ticket bei der EM 2024 variieren stark und richten sich nach der Turnierstufe sowie dem Sitzplan im Stadion. Die günstigsten Tickets dürften für rund 50 CHF zu haben sein. Aber auch Tickets für mehr als 200 CHF werden vermutlich angeboten.

In welcher Gruppe ist die Schweiz bei der EM 2024?

Die Gruppe der Schweiz bei der EM 2024 wird erst im Dezember 2023 ermittelt. Hier findet am 2. Dezember in Hamburg die Auslosung der EM-Gruppenphase statt. Ob sich die Schweizer Nationalmannschaft überhaupt für das Turnier qualifizieren kann, wird die Qualifikation für die Endrunde bis November 2023 zeigen.

Wer gewinnt die EM 2024?

Wer die EM 2024 gewinnt, lässt sich nur schwer vorhersagen. Grosse Chancen räumen die Experten dem Titelverteidiger aus Italien ein. Zudem werden vermutlich die üblichen Favoriten wie Frankreich, Portugal und möglicherweise Gastgeber Deutschland eine wichtige Rolle spielen.

Max Hofer Image

Max Hofer

Chef-Redakteur 97 Artikel

Mein Name ist Max Hofer, und ich bin leidenschaftlicher Sportwetten-Fan. Wenn ich ein Fußballspiel verfolge – sei es im Stadion oder daheim am Fernseher – dann gehört für mich eine Wette einfach dazu. Vor einigen Jahren habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und bin seitdem als Chef-Redakteur für SportwettenSchweiz tätig..

Weitere Informationen zu Max Hofer Arrow